Termine:Archivworkshop 2012

Aus Projekthaus Döbeln
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medienspiegel:
Döbelner Allgemeine Zeitung

Beim Archivworkshop geht es um die Geschichte und Funktion von Archiven, Aufbau und Katalogisierung, Konservierung von Archivmaterial und die Vernetzung mit Bibliotheksdatenbanken. Ein besonderer Aspekt ist der geldlose Aufbau politischer Archive, das Einwerben von Sachspenden und kreative Wege zur Vergrößerung der Archivbestände. Neben theoretischen Inputs bietet das Seminar auch praktische Ausprobier-Möglichkeiten.

Vom 27.-29. April 2012 fand im Projekthaus Mannsdorf ein Archivworkshop statt. Hier erfahrt ihr wie ein (insbesonderes: politisches) Archiv angelegt und betrieben werden kann, wie mensch kostenlos die Bestände erweitern kann und wie Archivbestände katalogisiert werden. Ihr bekommt einen Einblick in das "Morsleben-Archiv", das größte unabhängige Archiv zum Endlager in Morsleben, sowie zu den im Projekthaus angesiedelten Zeitschriftenarchiv (mit über 100 regelmäßig eingehenden Zeitschriftenabos) sowie zum Themenarchiv.

Neben der Theorie werden wir auch praktisch arbeiten: die Bestände des Morsleben-Archivs weiter katalogisieren, neue Zeitschriftenspenden organisieren und Teile des Themenarchivs neu aufbauen.


Workshop

  • Einführung und Überblick zum Archiv im Projekthaus mit Geschichten zu verschiedenen Archivteilen und Tipps zur Gratisorganisation solcher Projekte
  • Namensfindung: ZWISCHENLAGER für Politik und Geschichte
    • zwischen Menschen, zwischen Themen, Zwischenräume der Gesellschaft, Dokumente zwischengelagert um daraus etwas zu machen (Aktionen, Kampagnen, Projekte, Bewusstsein schaffen)
    • im Archiv werden Dokumente "zwischengelagert", um sie zukünftig für die politische Arbeit und Gesellschaftsgestaltung zu benutzen
  • Dorfspaziergang mit Austausch zu Visionen und Ideen
  • Praxisworkshop Morsleben-Archiv: nach einer Einführung in Aufbau und Organisation dieses Spezialarchivs; probeweise Bearbeitung eines Ordners und Erfassung in der Morsleben-Datenbank
  • Austausch zur Katalogisierung von Archivbestandteilen mittels selbstgemachter Datenbanken, dem DataSpace-Projekt und der Bedeutung der überregionalen Vernetzung zwischen verschiedenen Archiven
  • Bestellung von Infomaterialien bei verschiedenen Institutionen als eine Möglichkeit der Gratisorganisation eines Archivs
  • Erfassung aller Titel im Zeitschriftenarchiv
  • Adressänderung an bestehende Abos mitgeteilt
  • Gliederung und Kategorisierung im Themenarchiv - Praxisworkshop am Beispiel "Repression"


nicht geschaffte Workshops:

  • neue Aboanfragen
    • bpb magazin
    • Fluter Gratisabo muss nach 8 Ausgaben erneuert werden
    • Weitsicht
    • ZwischenRuf Magazin des Landtages von Sachsen-Anhalt
    • Der Gesundheitsberater - Anfrage per Post geschickt
    • Trommelgeflüster - Anfrage per Post geschickt
    • Reformhaus Kurier - Anfrage per Post geschickt
  • checken der vorhandenen Ausgaben zu jedem Zeitschriftentitel, um festzustellen was fehlt bzw. welche Abos nicht mehr kommen
    • Nachfrage der Aboreaktivierung und zum Nachschicken fehlender Ausgaben