Presseinformation:Critical Mast

Aus Projekthaus Döbeln
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medieninformation
27.04.2012

Fahrradtour gegen Mastanlagen:
Projekthaus laedt ein zur "Critical Mast"

Döbeln/Celle AktivistInnen aus dem Projekthaus rufen auf sich an der
Fahrradtour "Critical Mast" zu beteiligen, die vom 5. bis 28. Mai
mehrere Standorte von bestehenden und geplanten Mastanlagen im
niedersächsischen Raum ansteuert. Aktivist*innen von Döbelner Gruppen
werden dort auch Workshops zu ökologischen Themen geben.
Interessierte sind eingeladen sich mit Aktiven aus dem Projekthaus in
Döbeln zur Anfahrt zu der Aktions- und Inforadtour zu verabreden.
Kontakt kann per E-Mail an projekthaus ÄTT jugend-umweltbuero.info[1]
aufgenommen werden. 

Rund um den größten Hühnerschlachthof Europas in Wietze bei Celle
findet die "Critical Mast" Fahrradtour statt. Dabei werden
Mastanlagen, Bauplätze und die Schlachtfabrik in Wietze angefahren,
um dort fuer jeweils einige Tage verschiedene Camps zu errichten.
Es wird Workshops, Vorträge, Diskussionen, Konzerte und auch viele
Aktionen geben. Bei der "Critical Mast" werden viele Menschen mit
verschiedenen Standpunkten zusammen kommen, um sich zu vernetzen,
auszutauschen, voneinander zu lernen und viele
gesamtgesellschaftliche, emanzipatorische Perspektiven zu drängenden
Problemen unserer Zeit am Beispiel des größten Geflügelschlachthofs
Europas zu entwickeln und zu erkämpfen.

Greenkids und Grüne Toleranz veranstalteten Anfang April in Döbeln
bereits einen Infoabend zur Schlachtfabrik in Wietze. Mit diesem
Aufruf und der Beteiligung an dem kreativen Protest wollen wir den
Widerstand gegen Ausbeutung und industrielles Töten nichtmenschlicher
Tiere unterstützen.

Der Name "Critical Mast" ist eine Verbindung aus dem Begriff "Critical
Mass", der gewöhnlich für spontane Fahrraddemonstrationen genutzt
wird, und dem Thema der Veranstaltung: Mastanlagen. Die Tour wird von
unabhängigen AktivistInnen organisiert. Informationen zur "Critical
Mast" sind im Internet unter http://criticalmast.blogsport.de zu
finden, das vorläufige Veranstaltungsprogramm gibt es unter
http://www.ikalender.com/kalender-criticalmast/mein-kalender.sp.14.html?tag=01.05.2012&modus=monat


Liebe Redaktion!
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Thema und stehen gern für Ihre Rückfragen zur Verfügung. Telefonisch erreichen Sie uns bis Montag, den 30. April unter 03431/5894177, danach per E-Mail an projekthaus ÄTT jugend-umweltbuero.info[1]. Informationen zu der in Döbeln abgehaltenen Informationsveranstaltung finden Sie auf unserer Internetseite unter http://web-designing.de/projekt/wiki/index.php/Termine:Schlachthof_Wietze_-_Hintergr%C3%BCnde_und_Widerstand
  1. 1,0 1,1 Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.